700 Meter: Überholen nur bei ausreichend Sicht

Bei Überholunfällen kommen besonders viele Menschen ums Leben. Auch, weil sie die nötige Sichtweite unterschätzen.

Wer überholen will, muss weit schauen können (Foto © Nissan)

Wer überholen will, muss weit schauen können (Foto © Nissan)

Überholen auf der Landstraße ist gefährlicher als viele Autofahrer glauben. Die ADAC-Unfallforschung registriert bei Überholunfällen mit fast 40 Prozent deutlich häufiger lebensbedrohliche Verletzungen als im Mittel aller Kollisionen. Problematisch ist nach Angaben der Experten vor allem das fehlende Bewusstsein der Autofahrer für ausreichende Sichtweiten. Denn auf Landstraßen ist laut ADAC zum gefahrlosen Überholen eine Sichtweite von 700 Metern nötig. Das entspricht rund 14 Leitpfosten am Straßenrand.

Der Automobilclub empfiehlt prinzipiell entspanntes Fahren: Im günstigsten Fall werden durch Überholen zehn Prozent der Fahrtzeit gespart. Bei einer Strecke von 20 Kilometern entspricht das gerade einmal anderthalb Minuten. (SP-X)